Praxis Thomas Bissinger

Arzt­pra­xis für funk­tio­nel­le, ganz­heit­li­che Medi­zin

Emotionale Verletzungen heilen

Lei­den Sie unter Din­gen, die schon lan­ge ver­gan­gen sind?

Quä­len Sie bestimm­te Erin­ne­run­gen, Aus­sa­gen oder Erleb­nis­se?

Erle­ben Sie wie­der­keh­ren­de Mus­ter (fal­scher Job, Part­ner, Mob­bing)?

Es gibt einen Weg der Hei­lung von Emo­tio­nen und see­li­schen Ver­let­zun­gen!

%

Keine Wahl Gefühl?

%

Gekränkt?

%

Irritiert?

%

Wut, Zorn, Ärger, Groll?

Quellen seelischer Verletzungen

Aspekte

Selbstkritik/ ver­in­ner­lich­te Aus­sa­gen

nicht geleb­te Qua­li­tä­ten

Trau­rig­keit durch Lie­bes­ver­lust

Erstar­rung durch Schock/Trauma

Trau­ma­ta der Vor­fah­ren

Ich-Schwä­che

Ver­pass­te Chan­cen

Uner­füll­te Lebens­träu­me

Ausdrucksformen

Selbst­kri­tik

Trau­rig­keit

Erstar­rung

Kör­per­pan­zer

Abwehr gegen Bezie­hun­gen

Sucht nach Men­schen, Ablen­kung, Essen, Trin­ken, Spie­len, Glück, Sex

Flucht in Arbeit, Spi­ri­tua­li­tät usw.

Unan­ge­mes­se­ne Hem­mun­gen

Abwärtsspirale

See­li­sche Ver­let­zun­gen füh­ren zu inne­rem Rück­zug. In klei­nen Schrit­ten, die im Lau­fe der Zeit immer grö­ßer wer­den. Die see­li­schen Ver­let­zun­gen beschäf­ti­gen das Unter­be­wusst­sein und tau­chen von Zeit zu Zeit aus der Ver­sen­kung auf. Aus­brü­che von Gefüh­len der Depres­si­on, Aggres­si­on oder Sinn­lo­sig­keit. Als Reak­ti­on dar­auf wird der Kon­takt zur Umwelt wei­ter redu­ziert.

Aufwärtsspirale

Die see­li­schen Ver­let­zun­gen und ihre Spei­cher­or­te im Kör­per und Unter­be­wusst­sein wer­den auf­ge­spürt, gerei­nigt und geheilt. Die auf­tau­chen­den Erin­ne­run­gen und Ver­kramp­fun­gen wer­den im grö­ße­ren Zusam­men­hang ein­ge­ord­net, die bis­her nicht aus­ge­spro­che­nen Gefüh­le benannt. Auf ein­mal ent­ste­hen Ein­sich­ten,  die neue Mög­lich­kei­ten eröff­nen. Der Kon­takt zu sich selbst ver­bes­sert sich, man kann leich­ter und rea­lis­tisch mit ande­ren Men­schen umge­hen.

Abwärtsspirale von Verzweiflung, Rückzug und Depression
Heilung seelischer Verletzungen durch Schritte zu Heilung, Reinigung und neue Einsichten und Handlungsweisen

Wir alle sind im Leben manch­mal „Täter“, manch­mal „Opfer“, manch­mal Zuschau­er oder „Rich­ter“. Dies lässt eine Ver­wir­rung der Gedan­ken und Gefüh­le zurück. Eine emo­tio­na­le Ver­let­zung, die zu einer emo­tio­na­len Sack­gas­se oder toxi­schen Emo­ti­on, einer emo­tio­na­len Ver­gif­tung füh­ren kann. Die­se kann kurz und hef­tig oder lang anhal­ten und quä­lend sein. Oft ver­liert man das Ver­trau­en in die Men­schen all­ge­mein, Bezie­hun­gen oder sich selbst. Ich höre oft: Ich habe mein „Urver­trau­en“ ver­lo­ren.

Stress, trau­ma­ti­sche Erfah­run­gen und Lei­den gehö­ren zu die­ser Exis­tenz. Der Ent­schluss, sich immer mehr zurück­zu­zie­hen, ruft wei­te­ren Schmerz und Ein­sam­keit her­vor.

Wäre es nicht bes­ser, die tie­fen Ver­let­zun­gen zu hei­len und sich wie­der mit neu­em Mut und Zuver­sicht dem Leben und den Mit­men­schen zuzu­wen­den?

Die Men­schen von heu­te sind kom­plex, oft wider­sprüch­lich und haben ihre Mit­te ver­lo­ren. Sie füh­len sich hin und her geris­sen und las­sen sich leicht ablen­ken. Da ist es schwer, Ver­trau­en in Bezie­hun­gen zu ent­wi­ckeln.

Oft träumt man sich in Bezie­hun­gen hin­ein, die gar nicht die Basis haben, um die Belas­tun­gen des Lebens und zwei­er Per­sön­lich­kei­ten aus­zu­hal­ten. Die unbe­wuss­te Part­ner­schafts­pro­jek­ti­on zieht einen zu unpas­sen­den Part­nern hin. Tau­chen Schwie­rig­kei­ten auf, wen­den sich die Part­ner von­ein­an­der ab. Dabei bräuch­te es gera­de da die Hin­wen­dung und Klä­rung.

Aber wie soll man mit dem Part­ner etwas klä­ren, wenn man selbst unklar und ver­letzt ist?

Emo­tio­na­le Ver­let­zun­gen sind oft schon früh ent­stan­den. Immer mehr Erfah­run­gen wer­den aus der Per­spek­ti­ve frü­he­rer Ver­let­zun­gen inter­pre­tiert, oft ohne, dass man das selbst rich­tig erkennt.

Der Wunsch, sich etwas Gutes zu gön­nen, führt oft zu neu­en Pro­ble­men, emo­tio­na­len Ver­de­ckun­gen und Über­la­ge­run­gen durch emo­tio­na­le Abhän­gig­keit, Kauf­sucht, Ess­sucht, Bezie­hungs­sucht, Spiel­sucht, Trink­sucht usw., da die emo­tio­na­le Ver­let­zung unbe­wusst, halb­be­wusst oder bewusst wei­ter wirkt.

Selbst­für­sor­ge heißt, die­se emo­tio­na­len Ver­let­zun­gen und Schwach­stel­len anzu­ge­hen, kon­struk­tiv zu han­deln und eine neue, rea­lis­ti­sche Basis zu schaf­fen, auf der eine Bezie­hung trag­fä­hig und belast­bar sein kann. Fal­sche Bezie­hungs­mus­ter auf bewuss­ter und unbe­wuss­ter Ebe­ne zu lösen. Das ist eine Her­aus­for­de­rung! Aber emo­tio­na­le Ver­let­zun­gen hei­len bringt den größ­ten Gewinn: Sie erobern sich Ihre Fähig­keit natür­lich, authen­tisch und glück­lich zu sein zurück!

Ihre Zukunft ist die Fol­ge von dem, was Sie waren, und von dem, was Sie jetzt tun!

Jeder ein­zel­ne Schritt Rich­tung emo­tio­na­le Ver­let­zun­gen hei­len bringt Sie einem freie­ren und glück­li­che­ren Leben näher!

Die Zukunft ist immer gestalt­bar! Sähen Sie jetzt Samen, kön­nen Sie spä­ter Blu­men blü­hen sehen!

Die Hei­lung emo­tio­na­ler Ver­let­zun­gen und die Fähig­keit, See­len­frie­den, inne­res Gleich­ge­wicht und Glück zu erfah­ren, hän­gen eng zusam­men.

Glücks­ge­füh­le ohne die Hei­lung emo­tio­na­ler Ver­let­zun­gen sind kurz­le­big. Je mehr emo­tio­na­le Ver­let­zun­gen geheilt sind, des­to eher kom­men Sie mit den Ver­let­zun­gen des Lebens zurecht und Ihre Glücks­ge­füh­le wer­den sta­bi­ler und anhal­ten­der.

  • Bereit­schaft zu Ver­än­de­rung 50%
  • Selbst wis­sen, was zu tun ist 35%
  • Erfolg mit rich­ti­ger Unter­stüt­zung 80%

Das gebrochene Herz

Es gibt vie­le Grün­de, wes­halb Men­schen ein gebro­che­nes Herz haben: Zurück­wei­sun­gen in der Lie­be, Krän­kun­gen duch Ange­hö­ri­ge oder im Beruf. Es kann sich um Trau­er han­deln beim Tod eines Haus­tie­res, eines gelieb­ten Men­schen, beim Ver­lust der eige­nen Idea­le oder der eige­nen Per­sön­lich­keit. Manch­mal wol­len alte Freun­de oder sogar die eige­nen Kin­der nichts mehr mit einem zu tun haben. Egal ob Erwach­se­ne oder Kin­der, das gebro­che­ne Herz ist eine mensch­li­che Erfah­rung, in allen Kul­tu­ren, über­all.

Leiden am gebrochenen Herzen führt zu falschem Selbstbild

Wich­tig ist, mit dem Lei­den am gebro­che­nen Her­zen so umzu­ge­hen, dass wir kein fal­sches Selbst­bild auf­bau­en. Dies wür­de zu wie­der­keh­ren­den Pro­ble­men in der Part­ner­wahl füh­ren, nie wirk­lich anzu­kom­men im Beruf oder Leben.

Unser gemeinsamer Weg

Ihren Körper befragen

Der sanf­te, kine­sio­lo­gi­sche Mus­kel­test hilft, blo­ckie­ren­de Gefüh­le und Ver­let­zun­gen auf­zu­spü­ren. Wenn die unbe­wuss­te Blo­cka­de ver­stan­den und gelöst wird, ent­ste­hen posi­ti­ve Gefüh­le erstaun­lich schnell.

Seelische Verletzungen heilen

Ver­let­zun­gen sind nicht ein­fach „weg­zu­ma­chen“. Unse­re See­len­welt ist vol­ler Selbst­hei­lungs­kräf­te, die wir frei­set­zen kön­nen durch die rich­ti­ge Ein­stel­lung und Unter­stüt­zung. Dazu gehö­ren auch die pas­sen­den Ver­fah­ren und ein Gegen­über, das mit­schwingt.

Wieder ein gesundes, positives Selbstbild entwickeln

Emo­tio­na­le Ver­let­zun­gen ver­zer­ren unser Selbst­bild. Das führt zu inne­ren Ver­kramp­fun­gen und Abschot­tun­gen gegen­über der Umwelt. Ein gesun­des Selbst­bild hat die Erfah­run­gen des Lebens inte­griert und kann die Ver­let­zun­gen des Lebens als nor­ma­len Bestand­teil des Lebens akzep­tie­ren.

Emotionale Verletzungen heilen mit Homöopathie

Die pro­zess­ori­en­tier­te Homöo­pa­thie ist eine Mög­lich­keit, erstarr­te Gefüh­le in Bew­gung zu brin­gen, unba­lan­cier­te Gefüh­le ins Gleich­ge­wicht zu brin­gen und alte Emo­tio­nen los­zu­las­sen. Manch­mal geschieht die Hei­lung sanft und unauf­fäl­lig. In ande­ren Fäl­len wer­den Gefüh­le frei, bewusst und wan­dern nach außen, bis sie sich auf­lö­sen.

Ziel ist nicht etwas weg zu machen, son­dern sich aus dem Bann des ver­letz­ten inne­ren Kin­des zu befrei­en, emo­tio­nal zu rei­fen und über die Pro­ble­ma­tik hin­aus zu wach­sen.

Anzeichen für emotionale Verletzungen

Vie­le Men­schen haben ihr Urver­trau­en ver­lo­ren. Sie füh­len tie­fe Zwei­fel an sich selbst und tun sich schwer, sich auf ande­re Men­schen ein­zu­las­sen. Obwohl sie sich beson­ders anstren­gen, füh­len sie immer wie­der die Ableh­nung, die ihnen ent­ge­gen­schlägt.

Oft füh­len Men­schen unver­ar­bei­te­te Emo­tio­nen als wie­der­keh­ren­de Blo­cka­den wie Span­nun­gen im Kopf und Kör­per, als Gefühl wie einen Stein in sich zu haben, einen Stru­del oder ein schwar­zes Loch. Die­se Sym­bo­le schickt das Ner­ven­sys­tem, um auf einen inne­ren Kno­ten auf­merk­sam zu machen.

Frequently Asked Questions

Sind mei­ne Pro­ble­me nicht emo­tio­nal, war­um soll­ten mir Ihre Übun­gen, Aku­punk­tur, Homöo­pa­thie und Ansät­ze hel­fen? Aus ganz­heit­li­cher Sicht sind die Lebens­en­er­gie, das Ner­ven­sys­tem usw. ein und das­sel­be, egal ob sich Ihr Pro­blem auf men­ta­ler, emo­tio­na­ler oder kör­per­li­cher Ebe­ne zeigt.

Arbei­ten wir an einer Sei­te, kön­nen wir dar­über die ande­re Sei­te aus­glei­chen. Wir sind eins, die Unter­tei­lun­gen  sind hilf­rei­che Vor­stel­lun­gen. Wenn der Stress aus dem Ner­ven­sys­tem gelöst wird, lösen sich auch men­ta­le und emo­tio­na­le Span­nun­gen und Blo­cka­den.

Erken­nen wir einen höhe­ren Sinn, ent­wi­ckeln wir ein inne­res Ver­ste­hen, nicht nur ein men­ta­les Pseu­do­ver­ständ­nis, dann kann die Erlö­sung auch posi­ti­ve Wir­kun­gen auf den Kör­per haben.

Neh­men wir durch kon­struk­ti­ves Han­deln den Stress aus unse­ren Bezie­hun­gen, wer­den unse­re Ver­let­zun­gen schwä­cher und wir erfah­ren wie­der mehr inne­ren Frie­den.

Sind seelische Verletzungen heilbar?

Die psy­cho­lo­gi­sche Sicht des Men­schen ist nur eine Per­spek­ti­ve. Sie ist oft hilf­reich, manch­mal auch zu begren­zend.

Mei­ne Pati­en­ten sagen oft, wie froh sie sind, nicht mehr alles erzäh­len zu müs­sen.

Ganz­heit­li­che Ansät­ze und eine tie­fe­re Wahr­neh­mung erwei­tern unser Ver­ständ­nis und geben uns Mög­lich­kei­ten der Hei­lung an die Hand, die die Psy­cho­lo­gie nicht kennt.

Hei­lung hängt immer auch von der Wachs­tums­be­reit­schaft des Men­schen ab.

Wol­len Sie Ihre ver­let­zen­den Erfah­run­gen und Ihre ver­let­zen Gefüh­le ver­tei­di­gen oder über­win­den? Wol­len Sie aus dem Kreis­lauf see­li­scher Ver­let­zun­gen aus­stei­gen?

Wie wird Ihre Behandlung mir helfen?

Im Dia­log mit Ihrem Kör­per und Ihrem Unter­be­wusst­sein erken­nen wir, wor­an Sie in der Tie­fe lei­den.

Wer­den die blo­ckier­ten Ener­gi­en gelöst, erge­ben sich neue Mög­lich­kei­ten, Sie kön­nen eine ande­re Per­spek­ti­ve ein­neh­men. Manch­mal lässt ein­fach der see­li­sche Schmerz nach. In ande­ren Fäl­len rin­gen wir um die Ein­sicht, die Ihnen Befrei­ung bringt. Ich spie­le Ihnen die rich­ti­gen Kar­ten zu, damit Sie sieg­reich blei­ben!

Ein Pati­ent sag­te wäh­rend der Sit­zung: Ich ver­ste­he das nicht, je mehr ich Ihnen von mei­ner Ver­let­zung mit­tei­le, wäh­rend Sie die­se Reflex­punk­te hal­ten, des­to mehr fin­de ich es lus­tig, muss dar­über lachen.  Aber war­um, es war wirk­lich schreck­lich damals!

Sei­ne Frau sag­te, er habe wohl 20 Jah­re nicht mehr so herz­haft gelacht.

Das pas­siert, wenn die die inne­re Kraft wie­der befreit wird!

Was muss ich tun?

Sie müs­sen die Ent­schei­dung tref­fen, inner­lich wach­sen zu wol­len!

Auch wenn Sie nicht wis­sen, wie das gehen soll und ob es Ihnen hilft.

Dann könn­ten Sie mich kon­tak­tie­ren und wir kön­nen in einer Sit­zung erle­ben, ob ich Ihnen hel­fen kann. Wenn ich den Ein­druck habe, dass Sie woan­ders bes­ser auf­ge­ho­ben sind, tei­le ich Ihnen das nach der Sit­zung mit. Sie sind ein Indi­vi­du­um und ver­die­nen es, den für Sie bes­ten Weg zu gehen.

Reflek­to­ri­sche Behand­lung über das Ohr bewirkt eine tie­fe Ent­span­nung und Ent­las­tung des Ner­ven­sys­tems. Die tie­fe­re, hei­le Schicht kommt her­vor.

Ohr­aku­punk­tur

Für vie­le Men­schen ist Homöo­pa­thie eine Mög­lich­keit, see­li­sche Belas­tun­gen auf­zu­lö­sen, gera­de wenn die Ursa­chen unbe­kannt oder zu viel sind. Dann ist es leich­ter, neue Fähig­kei­ten zu ent­wi­ckeln.

Homöo­pa­thie

Der Mus­kel­test ist eine ele­gan­te Mög­lich­keit, den Kör­per zu befra­gen. Dadurch ent­de­cken wir schnell, wor­um es geht und wie wir es lösen kön­nen.

Kine­sio­lo­gie

Melden Sie sich

In einem kur­zen Vor­ge­spräch am Tele­fon kön­nen wir klä­ren, ob mei­ne Metho­den für Sie geeig­net sind und gege­be­nen­falls einen Ter­min aus­ma­chen. Sen­den Sie mir eine Mail mit Ihrer Tele­fon­num­mer oder spre­chen Sie kurz auf mei­nem Anruf­be­ant­wor­ter: Tel: 089–44 89 265.

Wol­len Sie mit mir zusam­men an Ihrer Gesund­heit arbei­ten?